Plauderecke

Hier werden von Administratoren oder Moderatoren wichtige Themen eröffnet.
Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 10.11.2018, 14:49

Sehr werter Herr Zuchtmann.

Wahrlich, gäbe es die redlichen Christen nicht, die Welt währe längst in Sodom und Gomorrha versunken.
Dass Sie Ihre beiden Buben mit dem Dritten zu mir entsenden, ist ein Zeichen Ihres, und der Knaben, Willens.
Für das Leibliche Wohl der Buben muss Ihr Weib nicht den langen Weg auf sich nehmen. Sie haben sicher auch zu Hause genug niedere Arbeiten für sie. Unter den Arbeitern ist auch ein Jägersmann welcher mit seiner Büchse für den nötigen Happen sorgt.
Mein Wald ist sehr groß und voll von Wildgetier aller Art.
Dass ich Ihre Buben zum Weihnachtsfeste selbst mit dem Ochsenkarren zurück bringe, soll mir eine Ehre sein werter Herr Zuchtmann.
Ihre Buben sind übrigens sehr fleißig. Als diese heute ermüdet eintrafen und freundlich in demütiger Haltung grüßten, meinte ich dass sie vorher besser ausschlafen sollten. Doch alle drei riefen wie aus einem Munde. "Bitte Herr Gurtner, wird doch nicht zum Schlafen gekommen."
Beinahe hätte ich vor Rührung zu weinen begonnen.
So bekamen die Buben die leichteren Arbeiten im Steinbruch. Dort haben sie das Beladen der Wägen beaufsichtigt, und die Arbeiter mit dem Rohrstock zur schneller Bewegung animiert.
Was Ihre Frage zu der Leitung und der Besetzung der Kloster Schule anbelangt, so habe ich Ihre werte Frage in einem Bewegtbild beantwortet.

Sie freundlichst grüßend, die Kappe ziehend, und den Verschalt hinzufügend. Hans Gurtner.
https://www.youtube.com/watch?v=IQWiCIVLo7w
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 10.11.2018, 22:47

Werter Herr Gurtner

Dass meine drei Buben bisher zu Ihrer Zufriedenheit arbeiten, freut mich sehr.
Dass Sie ihnen zuerst eine leichte Arbeit zugewiesen haben, zeigt einmal mehr Ihr gutes Herz und Ihre christliche Gesinnung. Bitte geben Sie
ihnen dann aber auch schwere Arbeiten auf; das Leben ist schliesslich - gerade für redliche Christen - kein Zuckerschlecken und das sollen
meine Buben auch erfahren. Bitte verwöhnen Sie sie auch nicht zu sehr bei der Verpflegung, ein Fasttag ab und zu hat noch niemandem
geschadet. Selbstverständlich züchtigen Sie sie auch regelmässig.

Aus Ihrem Verschalt kann ich ersehen, dass Ihre Planung für die Klosterschule schon weit fortgeschritten ist. Ihr Lehrpersonal macht wirklich
einen redlichen Eindruck. Ich würde Ihnen allerdings empfehlen, noch einige männliche Lehrer anzustellen. Zuviele Weiber tun einer Schule
nie gut, Ich weiss, wovon ich rede.

Als Inhaber einer christlichen Schule müssen Sie mit zahlreichen Schikanen von gottlosen Behörden rechnen. Der redliche Anwalt, der auch
das Torquemada - Gymnasium regelmässig vertritt, steht Ihnen bei Bedarf gerne zur Verfügung. Lassen Sie sich nichts gefallen!

Eine Klage gegen gottlose Behörden aufsetzend und vor Ihnen, werter Herr Gurtner, in Demut den Hut ziehend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 11.11.2018, 21:38

Werter Herr Zuchtmann.

Natürlich bekamen Ihre Buben zu Beginn eine leichte Arbeit. Die 3 waren erschöpft nachdem sie anstatt den Weg in 3 Tagen gehend zurückzulegen, diesen in 2 Tagen gelaufen sind.
So viel Eifer muss belohnt werden. Was die Züchtigung fremden Eigentums, also Ihrer Buben angeht, so würde ich es nur im Notfall, also bei schwersten Vergehen anwenden. Sonst aber überlasse ich diese erzieherische Notwendigkeit Ihnen, oder dem Herrn Abt des Klosters.
GOTTlob haben wir ja eine Sondergenehmigung vom Heiligen Stuhl, sodass sich staatliche Stellen nicht einmischen können in unser Tun und Handeln.
GOTTlose Behörden müssen also vor der Klosterpforte halt machen.
Männliche Lehrkräfte werden natürlich noch folgen. Die 3 Putzweiber werden wir aber behalten, da nur die niederen Arbeiten im Kloster von weniger intelligenten Weibern gemacht werden dürfen. Die Mönche haben die ehrbare Aufgabe zu beten, und das Brennholz zu machen, auf dass es auch die eisigen Wintermonate schön warm sein wird im Arbeitsraum des Herrn Abtes.
Die Schulräume werden nicht beheizt, da die Kinder genügend Kleidung bekommen um den 10 stündigen Unterricht ohne Erfrierungen zu überstehen.

Die Arbeiter auf der Baustelle mit Lederriemen von der Notwendigkeit eines schnellen Fortkommens überzeugend, und vor Ihnen eine Verneigung machend. Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 12.11.2018, 23:20

Werter Herr Gurtner

Dass Sie sich bei der Züchtigung fremder, in diesem Fall meiner, Buben zurückhalten, zeigt einmal mehr, welch redlicher Christ Sie sind.
Die Buben sind aber in einem schwierigen Alter. Daher ist mir als Vormund und Vater die regelmässige Züchtigung sehr wichtig.
Ich habe daher dem HH. Abt des Klosters einen Elektrobrief geschrieben; er ist freundlicherweise bereit, für tägliche Züchtigung zu sorgen.
Bitte achten Sie lediglich darauf, dass meine Buben immer vor dem Abendgebet den HH. Abt aufsuchen.

Ihre Vorkehrungen für die Schule sind vorbildlich. Sie werden viel Freude an Ihrer Schule haben. Die Schulräume nicht zu heizen ist sehr
wichtig. Zuviel Behaglichkeit stört nur die Konzentration.

Einen Erziehungsratgeber verfassend und Sie, werter Herr Gurtner, in mein Gebet einschliessend
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 14.11.2018, 20:41

Werter Herr Zuchtmann.

Wie könnte ich Ihre braven Buben züchtigen ? Die Buben sind sehr brav und auch keusch. Ich erlaubte mir ein Bewegtbild zu erstellen welches die Ankunft Ihrer Buben zeigt. Der Herr Abt höchst selbst machte den Guckloch Test mit den Buben. Jeder bekam anfangs ein eigen Kämmerlein, also eine Kloster Zelle, zu geteilt, welche natürlich in der Tür ein Guckloch haben.
Drei Nächte lang sah der werte Herr Abt in Abständen von 3 Minuten bei jedem Knaben durch das Guckloch. Er konnte in den 3 Nächten nichts auffälliges entdecken. Bei allen Knaben blieb die Decke ruhig am Körper liegen, ohne sich nur im Geringsten zu bewegen.
Die Buben haben somit das Vertrauen des werten Herrn Abt gewonnen. Um ehrlich zu sein, ich glaube er hat Ihre Buben sogar ins Herz geschlossen, da er bei den abendlichen Züchtigungen besonders milde mit den Buben umgeht. Anstatt sie mit dem Rohrstock zu züchtigen, dürfen sie auf seinem Schoss sitzen, und bekommen ab und an nur einen Klaps auf ihren Hintern.

Alle 3 sind also in besten Händen werter Herr Zuchtmann, Sie müssen sich nicht sorgen um die Buben.
Dem Herrn Abt würde ich sogar alle meine 12 Kinder anvertrauen.
Den Verschalt einfügend und Sie höflichst grüßend.
https://www.youtube.com/watch?v=5wCWK0Cj1CU
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 14.11.2018, 23:23

Werter Herr Gurtner

Vielen Dank für das Bewegtbild, das mich zu Tränen gerührt hat.
Auch höre ich mit Freuden, dass sich meine Buben brav aufführen. Sie sind bei dem HH. Abt und bei Ihnen in besten Händen.
Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie einmal Grund zur Unzufriedenheit haben.
Bitte danken Sie dem HH. Abt in meinem Namen herzlich. Dass er sich persönlich um meine Buben kümmert, ist mit wirklich
eine grosse Beruhigung.

Wenn es Ihnen recht ist, komme ich Sie am nächsten Sonntag nach dem Kirchgang einmal besuchen. Mein Weib kann mich in der Ritschka
hinbringen, dann geht es sehr schnell, vor allem wenn mein Hund für Tempo sorgt.

Ihnen, werter Herr Gurtner, nur das Beste für den Bau Ihrer Klosterschule wünschend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 16.11.2018, 19:12

Werter Herr Zuchtmann.

Ihre Buben führen sich sehr ordentlich und vorbildlich auf. Erst gestern zeigten sie wieder wie solidarisch sie sind. Bei den Steinmetz Arbeiten steckte sich einer der Steinmetze vor Arbeitsschluss einige Steinsplitter in die Hosentasche um diese bei sich zuhause am eigenen Bau zu verbauen.
Die Buben schlugen sogleich Alarm, und der Herr Abt konnte so am Tor noch eine Taschenkontrolle machen.
So wurden bei einigen auch Nägel, Kalk, Werkzeuge, und Stricke in deren Taschen gefunden. Denen Arbeitern von auswärts kann man nicht mehr trauen, die stehlen wie die Raben, sapperlot. Doch Dank Ihrer braven Buben konnte bei diesen Dieben, ein Warenwert von 12 Europas sicher gestellt
werden. Der Herr Abt hat dafür heute Nachmittag den Buben von der Arbeit frei gegeben, und sie durften mit den Mönchen in der neuen Kirche beten, und das Ave Maria singen. Wenn Sie am Sonntag zur Messe kommen können Sie sich selbst von der Unfehlbarkeit Ihrer Buben überzeugen.
Ein kleines Geheimnis möchte ich Ihnen hier noch zukommen lassen.
Der Herr Abt hat für Ihre Buben heute schon die besten Plätze im Kloster reserviert. Es werden noch Inquisitoren, und deren Helfer benötigt.
Ebenso Befrager, und Folterkn,...also bei und nennt man sie "Zangenbefrager"
Ihren Buben steht eine große Zukunft offen im Kloster "Zum heiligen Blasius"
Sich auf Ihren werten Besuch freuend, Ihren Buben einen Brennnessel Tee richtend, und vor Ihnen einen Knicks machend. Hans Adam Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 16.11.2018, 21:58

Werter Herr Gurtner

Welch eine Freude Sie mir wieder bereitet haben!
Dass meine Buben sich ordentlich aufführen und auch verhindert haben, dass diebisches Pack - man kann heutzutage wirklich nur noch redlichen
Christen trauen - Sie an Ihrem Eigentum geschädigt haben, erfreut mich natürlich als Vater, auch wenn die Buben genau besehen ja auch nur
ihre Christenpflicht erfüllt haben.
Der HH. Abt ist mehr als grosszügig gewesen mit seiner Belohnung. Dass er aber gar daran denkt, sie ins Kloster aufzunehmen und zur Hilfe
bei der hl.Inquisition einzusetzen, erfüllt mich - ich darf das auch als keuscher Christ sagen - mit echtem Stolz. Ich weiss das wirklich zu
würdigen, ein solches Glück erfährt nicht mancher Vater.
Werter Herr Gurtner, ich freue mich auf den sonntäglichen Besuch bei Ihnen (mein Weib übt bereits mit der Ritschka), da werden wir sicher
angenehm plaudern können.

Ein Halleluja singend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 17.11.2018, 14:06

Werter Herr Zuchtmann.

Der werte Herr Abt hat natürlich sogleich reagiert, und die Buben auf dem Baukran postiert, denn von dort oben haben Sie einen guten Ausblick auf das diebische Arbeiter Volk. Nebenbei beschallen sie die Arbeiter mit frommen Kirchen Liedgut. So gehen die Arbeiten noch schneller voran, und die Moral wurde gleich um 23 % gehoben.
Die Stimmen der Buben wurden in 2 Abendstunden so trainiert, (Redlich, geschult) dass diese mit jedem Mönch mithalten können.
Abends singen die Buben dann in der neuen Kirche das Ave Maria, während die Mönche, und der werte Herr Abt, deren zarten Stimmen lauschen.
Der Herr Abt, die Mönche, und auch meine Wenigkeit haben schon Tränen in den Augen, wenn die Buben zum Weihnachtsfeste heimwärts fahren.
So hoffen wir alle hier im Kloster, dass die Buben im neuen Jahr zur Bereicherung selbigen auch wieder kehren mögen.
Wenn Sie sich morgen mit der Ritschka von Ihrem Weib ankarren lassen, so achten Sie bitte darauf dass das Weib nicht zu langsam läuft, denn den GOTTesdienst sollten Sie keinesfalls versäumen. Ihre Buben singen mit den Mönchen das hochoffizielle Einweihungslied.

Den Verschalt von Ihren werten Buben, wo diese im Baukran stehen und den Arbeitern fromme Lieder singen, beifügend, und vor Ihnen die Kappe ziehend. Hans Gurtner.
https://www.youtube.com/watch?v=BuiNyjqt2EA
:Bibel

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 888
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 17.11.2018, 20:23

Werter Herr Zuchtmann.

Ich erlaubte mir für Sie ein Fahrtenliedchen zu dichten. Morgen wenn Sie Ihr Weib mit der Ritschka zum Kloster zieht, können Sie dies Musikwerk auf Ihrem Tonbandgerät unterwegs anhören.

Den Verschalt einfügend und Sie schön grüßend. Hans Gurtner.
https://www.youtube.com/watch?v=wF5twdnlEjA
:Bibel


Zurück zu „Wichtige Themen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss