Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

(alles rund um den Körper)
Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1343
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Status: Abschnur

Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Herbert Dettmann » 30.06.2017, 11:33

Werte Gemeinde!

Mit dem heutigen Tage hat der Bundestag mit 393 Stimmen die Homo-»Ehe« befürwortet. Es gab 226 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen.

Man lese dazu in der Bibel:
Du darfst nicht mit einem Mann schlafen, wie man mit einer Frau schläft; das wäre ein Gräul.
(Levitikus 18,22[Einheitsübersetzung])

Um es anders auszudrücken: Heute wurde im Bundestag eine GOTTeslästerung beschlossen.
Man liest mehr als eindeutig in der Bibel, der HERR die Homoperversion verabscheut und daß die Homoperversion ein Gräul ist.

Was dazu kommt: Damit haben Homoperverse die Möglichkeit, unschuldige Kinder zu adoptieren, welche dann mit der Homo-Seuche angesteckt werden.

[Die Verschaltung ist nichts für Kinder]
www.bild.de/politik/inland/gleichgeschl ... obile.html

Tun Sie etwas dagegen: Prügeln Sie den Homokranken die Homo-Seuche aus, bringen Sie besagte Kinder aus der Nähe der Homokranken tun Sie etwas auf politischer Ebene dagegen und beten Sie.

Demütig,
Ihr Herbert Dettmann

Post Scriptum:
Im Rahmen meiner Tätigkeit als Außenkorrespondent dieses Brettes habe ich zu dieser Thematik soeben ein Bild auf Sofortgramm hochgeladen.
Hier ist die Verschaltung:
www.instagram.com/p/BV9ZrVCF_0p/?taken- ... reuejugend
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Gunnar Kirsch » 30.06.2017, 13:11

Werte Gemeinde,

der Gesetzentwurf war die Bundestagsdrucksache 18/6665.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2440
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 30.06.2017, 14:37

Werte Herren,
Deutschland ist scheinbar hoffnungslos dem Satan verfallen. Nicht einmal der redliche Herr Merkel konnte daran etwas ändern, dabei weiß jeder geistig gesunde Mensch, dass der heilige Bund der Ehe ausschließlich für Mann und Frau bestimmt ist.

Auch diverse Päpste haben eine klare Meinung zu jener Perversion:
"Die Homoehe ist ein Schachzug des Teufels."
"Die Homoehe bedroht die Zukunft der Menschheit."

An alle deutschen Brettmitglieder: Halten Sie Fenster und Türen verschlossen und tätigen Sie Hamstereinkäufe! Verstecken Sie sich mit ihrer Familie, einer Bibel und einem Kruzifix in einem Bunker und fangen Sie an zu beten!

Eine Schließung der Grenzen Vorarlbergs, Tirols, Salzburgs und Oberösterreichs fordernd,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Maximilian Quinn
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 1148
Registriert: 11.06.2015, 21:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Maximilian Quinn » 30.06.2017, 20:07

Werter Herr Kaiser,

ich hab mich bei den Homoperversen eingeschleust für ganze 20 Tage. Dort habe ich viel über diese Rasse gelernt. Anscheinend ist Deutschland nur der Anfang. Sie wollen nun Österreich unterwerfen. Ich habe auch ihren Anführer kennengelernt. Er ist deutscher und hört auf den Namen "Reiner Berthold Jäger". Er ist derzeit aktiv in Amerika tätig:
Reiner Berthold Jäger.jpg
Es muss umgehend etwas dagegen unternommen werden, oder so etwas wie "Homo-Ehe" wird sich auf der ganzen Welt verbreiten!

Warnend,
Maximilian Quinn
Verurteilt uns nicht, wenn wir Fehler machen, denn nur der HERR ist fehlerfrei.

Hier kann man sich das Heimrechnerspiel "Ein Tag im Leben von Ludwig" saugen: http://spiele.bibeltreue-jugend.net/rrs/RRS.exe

Hier gehts zur Diskussion über das Spiel: viewtopic.php?f=20&t=421

Ich mache auch Filme für unseren DuRöhre Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC5JOOo ... iJgfSoUcuQ

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 683
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 02.07.2017, 19:36

Mussten sich die Pederasten bisher als ehrenamtliche Kindergärtner und
Jugendheimangestellte tarnen, so können sie nun ihren perversen Trieben ganz
offiziell frönen. So wie es sich die Grünen immer gewünscht haben.
Denn eins ist doch wohl klar: Bei gleichgeschlechtlichen Beziehungen geht es nicht
um Liebe, sondern erstrangig um Sechs, nichts weiter. Sodom und Gomorra.
Und jetzt dürfen diese Perversen auch noch Kinder adoptieren und missbrauchen.

Hantelbank

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Schnake » 08.07.2017, 00:25

Liebe Gemeinde,
es heisst ja "Ehe für alle". Ich bin sicherlich nicht homophob, aber was soll das bedeuten?
Ist das der erste Schritt in Richtung Kinderehe? Nutzt man hier die Homosechsuellen aus, um
noch Schlimmeren den Weg zu bereiten?
Die Ehe zwischen Mann und Frau ist doch eine Institution, die gefördert wurde weil diese auch
Kinder hervorgebracht hat. Jetzt nicht mehr?

Kopfschüttelnd,
Lucky

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Bundestag beschließt Homo-»Ehe«

Beitragvon Lazarus Steiner » 09.07.2017, 13:56

Fräulein Schnake,
Sie sagen es. Viele Arten der Ehe beziehungsweise der sechsuellen Verkehrung verbietet die Heilige Schrift:
Todeswürdig sind Sechs während der Menstruation, Hurerei einer Priestertochter, Nichtschreien bei Vergewaltigung und Sex mit seiner Schwiegermutter (5. Mose 27,23): "Verflucht sei, wer bei seiner Schwiegermutter liegt!"

Ebenso das Berühren des Allerheiligsten des Mannes (5. Mose 25,12): "Wenn zwei Männer gegeneinander handgreiflich werden und des einen Frau läuft hinzu, um ihren Mann zu erretten (...) und sie streckt ihre Hand aus und ergreift ihn bei seiner Scham, so sollst du ihr die Hand abhauen."

Der Tod soll auch denjenigen ereilen, der bei einer Frau liegt, die ihre Tage hat. Auch er soll aus dem (3. Mose 20,18) "Volk ausgerottet werden."

Auch die Kinderehe sollte verboten werden; Ehe sollte frühestens ab dem 5. Lebensjahr möglich sein. Beispiele aus der Historie bestätigen diese Auffassung:
„Der kleine Prinz Heinrich Plantagenet († 1183), der ältere Bruder von Richard Löwenherz, wurde als Fünfjähriger mit der zweijährigen Margarete, einer Tochter des französischen Königs Ludwig VII., vermählt. Kaiser Heinrich IV. († 1106), bekannt durch seinen Gang nach Canossa, wurde als Vierjähriger mit Berta von Turin verlobt, die er sein Leben lang abgrundtief hassen sollte.“
„Mathilde († 1189), eine Schwester von Richard Löwenherz, wurde 1165 im Alter von neun Jahren mit dem 36-jährigen Heinrich dem Löwen verlobt. Drei Jahre später fand ihre Hochzeit statt.
Agnes, die einzige Tochter Kaiser Heinrichs IV., wurde als Sechs- oder Siebenjährige mit dem 29-jährigen Herzog Friedrich von Schwaben, dem Großvater Friedrich Barbarossas, vermählt.“
„Maria, die Lieblingsschwester Kaiser Karls V. († 1558) wurde im Alter von einem Jahr sogar mit einem Ungeborenen verlobt, in der Hoffnung, daß ihre schwangere, zukünftige Schwiegermutter, Anna von Böhmen und Ungarn, 1506 einen Jungen gebäre. Was sie auch tat. 1515 vermählte man schließlich die 10-jährige Maria mit ihrem 9-jährigen Verlobten Ludwig II. († 1526).“
Hinweisend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss