Die 10 Gebote Gottes!

(theologische und philosophische Fragen)
Benutzeravatar
Maximilian Quinn
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 1148
Registriert: 11.06.2015, 21:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Die 10 Gebote Gottes!

Beitragvon Maximilian Quinn » 12.06.2015, 14:54

Werte Herren,

ich musste leider feststellen, dass einige immer noch nicht die 10 Gebote verstehen. Ich habe nun im Internetz eine keusche Seite gefunden, auf dem die 10 Gebote gut erklärt werden, dass diese sogar von Ketzern verstanden werden können.

http://kath-zdw.ch/maria/gebote.html

Tee machend,
Maximilian Quinn
Verurteilt uns nicht, wenn wir Fehler machen, denn nur der HERR ist fehlerfrei.

Hier kann man sich das Heimrechnerspiel "Ein Tag im Leben von Ludwig" saugen: http://spiele.bibeltreue-jugend.net/rrs/RRS.exe

Hier gehts zur Diskussion über das Spiel: viewtopic.php?f=20&t=421

Ich mache auch Filme für unseren DuRöhre Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC5JOOo ... iJgfSoUcuQ

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 772
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status: Abschnur

Re: Die 10 Gebote Gottes!

Beitragvon Hans Gurtner » 23.05.2018, 22:47

Werter Herr Quinn.

Es ist mir absolut unverständlich, dass jemand die 10 Gebote nicht versteht. Diese bekommen normale Menschen sozusagen schon mit der Muttermilch mit auf den christlichen Lebensweg.
Die Stirn runzelnd, Hans Gurtner.
:Bibel

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Die 10 Gebote Gottes!

Beitragvon Salvatore » 24.05.2018, 10:36

Sehr geehrter Herr Quinn, Sehr geehrter Herr Gruber

Diese 10 Gebote sind durchaus verständlich, denn sie sind recht einfach formuliert.
Jedoch zeugen sie von einer absoluten Hypris und Arroganz der Autoren, welche damit ihren Machtanspruch zementieren wollen.
Das 1. bis 3. Gebot sollte ersatzlos gestrichen werden, den das einzige was es bewirkt, ist die blühende Phantasie des oder der Autoren, sowie den festen Willen eben dieses Personenkreises, eine mystische Allmacht zu installieren, mit welcher man dann das Restvolk in Furcht und Schrecken vor einer imaginären Hölle versetzen kann
Das vierte Gebot sollte um den Passus erweitert werden: „und wenn sie dich schlagen, dann sollst du dich wehren!“. Denn zu oft wird von Eltern Gawalt gegen Kinder angewandt, wie es ja auch des öfteren hier in diesem Brett probagiert wird.
Die restlichen Gebote sichern im Prinzip nur das zusammenleben einer Gruppe Menschen, sie sind wie die vorherigen keinesfalls „göttlichen“ Ursprungs.
Im Übrigen hätte alles ganz anders aussehen können. Nehmen wir doch mal an, ihr „Gott“ wäre eine Frau.
Dann würden sich folgende Änderungen ergeben:
1. Jesus wäre ans Kreuz genäht worden.
2. Es gäbe keine Kriege, keinen Hunger aber auch keine Sportschau.
3. Aus dem langweiligen "Grüß Gott!" würde "Du, und grüß auch die Göttin gaaanz gaaanz lieb von mir und richte ihr aus, dass ihr die neue Frisur ganz toll steht, und die neuen Schuhe einen ganz toll schlanken Fuß machen."
4. Der Mann wäre so erschaffen, dass er länger als eine Minute Sex machen kann.
5. Das fünfte Gebot: "Du sollst nicht schnarchen!"
6. Die Zehn Gebote wären in eine Rüschendecke gestickt worden, außerdem wären es nicht zehn Gebote, sondern mindestens 526.
7. Das letzte Abendmahl wäre eine Tupperware-Party gewesen.
8. Das Blut Christi wäre Ersatzflüssigkeit.
9. Man müsste beim Beten ganz genau aufpassen, was man sagt, damit es Morgen nicht die ganze Nachbarschaft weiß.
10. Der "Kölner Dom" hieße "Kölner Domina".

In diesem Sinne einen guten Morgen wünschend
Salvatore

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1332
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status: Abschnur

Re: Die 10 Gebote Gottes!

Beitragvon Herbert Dettmann » 24.05.2018, 15:47

Ketzer Tor!
Jedoch zeugen sie von einer absoluten Hypris und Arroganz der Autoren, welche damit ihren Machtanspruch zementieren wollen.
Zunächst einmal: Welche Autoren? Die gesamte Bibel und damit auch die Zehn Gebote sind das Wort GOTTes. Und überhaupt, was fällt Ihnen ein, den HERRn Arroganz und Hybris vorwerfen? Einzig der HERR ist perfekt. Sapperlot, wie können Sie GOTT nur so in den Schmutz ziehen? Schämen Sie sich denn gar nicht?
Das vierte Gebot sollte um den Passus erweitert werden: „und wenn sie dich schlagen, dann sollst du dich wehren!“. Denn zu oft wird von Eltern Gawalt gegen Kinder angewandt, wie es ja auch des öfteren hier in diesem Brett probagiert wird.
Die Züchtigung hat nichts mit unlöblicher Gewalt zu tun; ganz im Gegenteil: Die Züchtigung ist ein Mittel zur Erziehung und die Züchtigung ist ein Ausdruck der Liebe.

Sie Trottel sollten sich schämen, den HERRn derart in den Schmutz zu ziehen. Eine Ketzerei sondergleichen ist dies.

Wütend,
Herbert Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Die 10 Gebote Gottes!

Beitragvon Salvatore » 24.05.2018, 18:18

Herr Dettmann

Sie fragen allen Ernstes welche Autoren? Eines ist unumstößliche Tatsache, nämlich daß die gesamte Bibel und somit auch die erwähnten 10 Gebote eine rein menschliche Erfindung ist und nicht von einem zusammenfantasierten Hirngespinst kommt, das Sie in ihrer doch etwas eingleisigen Denkweise „Gott“ nennen. Es ist völlig unmöglich, ein Phantasieprodukt und erst recht so ein verqueres wie es in Ihrem Märchenbuch namens Bibel beschrieben wird, in, wie Sie sich ausdrücken, den Schmutz zu ziehen. In diesem Sinne ist auch Ihre Aussage zu werten, daß dieses nicht vorhandene Ding, das Sie in Ihrem eigenen Selbstvertändnis „Gott“ nennen, perfekt sein soll. Sie stellen sich so dar, als hätten Sie die Bibel niemals gelesen, denn sonst hätten Sie bemerkt, das dieser in eben dieser Bibel beschriebene Gott ein einziger Widerspruch in sich ist und zudem unter anderem rassistisch, gewaltverherrlichend und kriegstreiberisch ist.
Und egal, was Sie behaupten mögen, weniger wohlwollene Leute, die staatlicherseits am längeren Hebel sitzen, könnten durchaus zur Auffassung kommen, daß Ihre Befürwortung von Züchtigungen eine Aufforderung zu einer Straftat ist. Aber ich mein ja nur...
Jedenfalls hat dieses nichts mit Liebe zu tun. Vielmehr schleicht sich bei mir der Gedanke ein, daß diejenigen, die Züchtigungen befürworten dem sadistisch-pädophilen Umfeld zuzuordnen sind.
Vielleicht erinnern Sie sich, daß ich in einem anderen Faden geschrieben habe, daß die einzigen Gesetze die man bedingungslos anerkennen muss, die Naturgesetze sind. alles andere ist ist nur von jeweiligen Stand des Betrachters interpretierbar.
Sie sollten diese Dinge überdenken, man könnte sonst den Eindruck bekommen, daß Ihre intellektuelle Kapazität gewisse Defizite aufweist.
Ach übrigens, nur so zur Information, ich schäme mich nie und ob Sie wütend sind, ist mir völlig egal!!

Es grüßt
Salvatore


Zurück zu „Religion“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss