Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Hier können auch Gäste schreiben!
Benutzeravatar
Paul Schneider
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Paul Schneider » 27.11.2017, 14:35

Hallo T.Rockenrose,


das Video, dass du reingestellt hast, ist ja total kacke. Außerdem zeigt es einen Neger.


Paul Schneider.

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1277
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Herbert Dettmann » 03.12.2017, 00:28

das Video, dass du reingestellt hast, ist ja total kacke.
Knabe Schneider!

Auf diesem Plauderbrett wird gesiezt. Desweiteren hat man die Höflichkeitsform zu verwenden.

Außerdem ist die Sprachvermischung unredlich. Lesen Sie sich dazu gefälligst folgende zwei Bibelverse durch.

Da stieg der HERR herab, um sich Stadt und Turm anzusehen, die die Menschenkinder bauten.
ER sprach: Seht nur, ein Volk sind sie und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen.
Auf, steigen wir hinab und verwirren wir dort ihre Sprache, sodass keiner mehr die Sprache des anderen versteht.
Der HERR zerstreute sie von dort aus über die ganze Erde und sie hörten auf, an der Stadt zu bauen.
Darum nannte man die Stadt Babel, denn dort hat der HERR die Sprache aller Welt verwirrt, und von dort aus hat er die Menschen über die ganze Erde zerstreut.

(1. Mose 11,5-9)

Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.

(Zephania 3,9)


Hinweisend,
Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Salvatore » 03.12.2017, 12:55

Guten Tag Herr Dettmann

Nun, über Ihre doch etwas übertriebenen Höflichkeitsregeln brauche ich mich wohl hier nicht auszulassen, denn jedem Tierchen sein Pläsierchen, wie es so schön heißt.

Aber der von Ihnen zitierte Bibelspruch (1. Mose 11,5-9) hat’s dann doch in sich, vor allem wenn man ihn analysiert.
Zitat:
„ER sprach: Seht nur, ein Volk sind sie und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen.“

So so, Ihr HERR war also der Meinung (oder war’s eher Einsicht?) daß den Menschen nichts mehr unmöglich ist, wenn sie den Turm vollenden. Das ist jetzt aber wirklich ein interessanter Aspekt.
Es wirft ja nicht gerade ein positives Bild auf diesen selbsternannten „Gott“.
Ganz offensichtlich fürchtet er die Menschen und das was sie erreichen können, wenn sie nur wollen. Warum ist das so? Fürchtet er um seinen Status als göttliche Instanz? Wenn dem so ist, dann ist es mit seiner Göttlichkeit nicht sehr weit her und er präsentiert sich nur als billiger Effekthascher. Manche, und das sind nicht wenige, halten ihn sowieso nur für einen abgefahrenen Schmierenkomödianten mit Hang zu Jähzornsanfällen.
Meine Wenigkeit selbst hält zwar, wie ich des öfteren schon hier erklärt habe, nichts von den biblischen Aussagen, aber das ist meine persönliche Ansicht und sei mal dahingestellt.
Aber machen wir doch einfach mal das Gedankenspiel mit und fantasieren zusammen, daß das, was in der Bibel steht, tatsächlich so passiert wäre.
Dann entwickelt sich folgendes Szenario:
Die Menschen beschließen einen hohen Turm zu bauen, damit sie immer wieder herfinden und sich nicht verlaufen. Soweit so gut.
Nun ist aber jemand der irgendwo oben (Wo eigentlich? 1.Etage? Dachgeschoss?) wohnt, haust, existiert, damit absolut nicht einverstanden. Denn er sieht mit diesem Bauvorhaben, wenn es denn vollendet ist, seine Felle davonschwimmen.
Das einzige, was er tun kann, ist dieses Bauvorhaben zu stoppen und somit zumindest für einen gewissen Zeitraum den Menschen weismachen kann, daß er ( warum eigentlich ER und nicht SIE oder ES?) von den eben genannten Menschen weiterhin als göttliche Entität wahrgenommen wird. Er steigt also herab von seinem bis dato oben befindlichen Aufenthaltsort. Laut Bibel hat er angeblich die Menschheit fast schon einmal vernichtet, siehe Sintflut. Offensichtlich bringt er dafür nicht mehr die notwendigen Mittel auf, um so einen Kraftakt noch einmal zu vollziehen. Also versucht er es mit der so genannten „Sprachverwirrung“, wie auch immer er das bewerkstelligt. Und er muss sich beeilen, denn das legt sich, zumindest in seinem Zeitverständnis ( „tausend Jahre sind wie ein Tag“ ) ziemlich schnell. Heutzutage sind ja beispielsweise Fremdsprachen kein Thema mehr, das wir schon an der Grundschule gelehrt. Und siehe da, heutige Bauwerke sind um ein vielfaches größer und mächtiger als dieser Turm, der wirkt dagegen wie ein Kinderspielzeug.
Fazit des Ganzen: Das Etwas, das sich hochtrabend Gott nennt, ist kein solcher, sondern entweder ein irres Fantasieprodukt irgendwelche berauschten antiken Schreiberlinge, oder wenn es einer realen Existenz nachempfunden ist, einem psychopatischen Salbaderer, der aus purer Machtgier unter zu Hilfenahme diverser Taschenspielertricks sich als göttliches Wesen verehren lässt. Im Übrigen sind die heutigen psychiatrischen Kliniken voll mit solchen Spinnern, aber das nur am Rande.
Ein echter Gott hätte von vorne herein gewusst, daß die auf Dauer nichts nützt und hätte viel effizientere Mittel angewandt.
Also noch mal, für diejenigen, die’s nicht verstanden haben: Dieser so genannte Gott ist ein Nichts, ein Niemand. Ein echter Gott hätte es niemals notwendig, mittels solcherart billiger Tricks einen solchen Unfug anzustellen.
Zum Abschluß noch eine Bemerkung:
Es gibt eine Theorie, die besagt, daß, wenn jemand herausfindet wozu das Universum da ist und warum, es auf der Stelle verschwindet und durch etwas noch viel bizarreres ersetzt wird.
Es gibt eine andere Theorie, nach der genau das schon passiert ist.

Quod erat demonstrantum
Salvatore

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1277
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Herbert Dettmann » 03.12.2017, 22:18

Schwachmat Salvatore!

Sie sind ein elender Ketzer, der unweigerlich in der Hölle landen wird.

Konstatierend,
Herbert Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 682
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 03.12.2017, 23:22

Spinner Salvatore.
Sie wissen schon, was eine Metapher ist? Sie befinden sich in dem höchsten Stockwerk ihres Turms.
Und Sie können sehr tief fallen, wie wir alle: Nämlich drei Meter senkrecht unter die Erde.
Heutzutage sind ja beispielsweise Fremdsprachen kein Thema mehr, das wird schon an der Grundschule gelehrt.
Genau. Deshalb beherrscht heutzutage fast kein Jugendlicher mehr die Rechtschreibung, geschweige denn, dass er
in der Lage ist, sich verbal zu artikulieren, Sie Gutmensch.
Es gibt allein in Deutschland über 25000 arbeitsscheue Randalierer, die von einer Gottlosen Regierung instrumentalisiert werden.
Ist das der bessere Weg? Da war mir der Gott damals doch lieber als die vollkommen verlotterte Gesellschaft, die
wir heute haben: Linksradikale, Kindermörder, Vergewaltiger, Merkel...

Gute Besserung,
Hantelbank

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Salvatore » 05.12.2017, 21:04

Tja, Herr Dettmann,

Da haben Sie recht, ich bin ein Ketzer, sogar ein anerkannter Ketzer, sozusagen der Brettketzer hier. Vielen Dank für diese Weihe von Ihnen. Aber elend? Nein, elend fühle ich mich keineswegs, vor allem, da ich exzellent gespeist haben, also in Ihren Augen mich der „Sünde“ der Völlerei hingegeben habe. Und ich sage ihnen, es hat unglaublich Spaß gemacht, ich werde das bei der nächsten Gelegenheit wiederholen, vielleicht im Zusammenspiel mit etwas, wie Sie es nennen „Unzucht“.
Doch fürchte ich, das mit der Hölle, das wird nichts.
Denn wie könnte ich in irgend etwas landen, das es 1. nicht gibt und an das ich 2. sowieso nicht glaube.

Aber Sie Herr Nekrophilist Hantelbank,
warum sorgen Sie sich, wie tief ich eventuell fallen könnte?
Was soll’s also, g’storben ist g’storben sagt der Wurm, als Leich' sind alle gleich!
Und wozu sollten Jugendliche die Rechtschreibung beherrschen oder sich verbal artikulieren können? Völlig überflüssig, völlig überflüssig! Denn ein alter Bauernspruch sagt: „Jeder Hof braucht seinen Deppen.“ Was also für Bauernhöfe gilt, das gilt erst recht für einen Staat. Wo kämen wir denn hin, wenn alle hochintelligent werden und studieren wollen?
Da sind 25000 (oder sind’s mehr?) Randalierer gerade recht um auf eben diese mit dem Finger zu zeigen und als schlechtes Beispiel vorzustellen.
Wir müssen ja unser Land befrei’n, vom Anarchistenschwein, packt die Gewehre aus, wir rotten sie alle aus!
Soviel zum Thema Gutmensch.
Allerdings... solange sie nicht die Geschäfte stören...
Gut, das ist eine andere Sache.
Aber deshalb dieses spinnerter Phantasiegebilde namens „Gott“ favorisieren?
Doch wohl eher nicht! Denn wenn man so liest, wie dieser selbsternannte Creator omnipotensis in diesem Sammelsurium von Hirngespinsten namens Bibel dargestellt wird, dann kommt man unweigerlich zu dem Schluß, daß man es hier mit einer schizophrenen
Person zu tun hat. Denn einerseits verhält sich dieser so genannte „Gott“ wie ein kleines Kind, das sein Spielzeug kaputt macht, wenn es nicht so funktioniert, wie eben dieses erwähnte Kind will, andererseits wie ein seniler Tattergreis, der zu Jähzornsanfällen neigt und zudem die Wankelmütigkeit in Person ist.
Für die Schizophrenie dieses „Gottes“ spricht ja auch, daß immer wieder von einer Dreieinigkeit oder Dreifaltigkeit die Rede ist. Ich habe es in meinem vorherigen Beitrag bereits erwähnt, daß die Irrenhäuser voll von solchen Spinnern sind.
Aufgrund dieser Faktenlage ist der Glaube an einen Gott, und übrigens genauso an seinen Gegenspieler, nicht nur völlig überflüssig sondern absolut schädlich!
Aber noch mal ein Gedankenspiel:
Nehmen wir doch mal an, es gäbe diesen ganzen Unfug tatsächlich.
In der Genesis heißt es: „Gott schuf den Menschen sich zum Bilde.“
Aha, also sind, wenn man an diese Bibel glaubt, die Menschen diesem Gott gleich und stehen somit auf gleicher Stufe mit ihm. Damit ist (im Sinne des Glaubens) klar dass er sich, was die Menschen betrifft, total verkalkuliert hat, denn wie aus späteren biblischen berichten hervorgeht, duldet er keine Konkurrenz. Da die Menschen laut Bibel ihm aber gleich sind, sind sie sehr wohl Konkurrenz und das darf auf keinen Fall geduldet werden.
Nur sieht’s ja wohl so aus, daß ihm das Wasser bis zum Hals steht, denn ausser holen Worten kann er heutzutage nichts mehr aufbringen.
Also ist dieser biblische „Gott“ nur noch eine Lachnummer und daher restlos überflüssig.

Einen nachdenklichen Abend wünschend
Salvatore

Falk Krämer
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 144
Registriert: 10.01.2017, 19:37
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Falk Krämer » 05.12.2017, 23:15

Herr Salvatore,
immerhin hat Herr Hantelbank in einem Punkt recht: Sie sind ein Gutmensch.
Sie tolerieren keine andere Meinung ausser die, die Sie von Anderen kritiklos übernommen haben.

Sie selbst sind doch vorgeblich von älterem Semester, daher müssten Sie eigentlich am besten
wissen, dass jeder Generation neue Lügen eingeimpft werden.
So wie die wirre Theorie von der Kugelgestalt der Erde oder dem Klimawandel. Und das Schema ist immer
dasselbe: Es wird etwas erfunden(meistens etwas unsichtbares) und dann eine ganze Theorie darum herumgesponnen,
kombiniert mit Panikmache. Oder hat sich im laufe Ihres Lebens irgendetwas bewahrheitet, was uns vorher als das
Ende der Welt aufgetischt wurde? Dagegen ist die Bibel aber schon sehr konstant geblieben, finden Sie nicht?

Freundlichst,
Falk Krämer

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Salvatore » 08.12.2017, 21:42

Sehr geehrter Herr Krämer

Ich weiß nicht, was Sie mit dem Begriff Gutmensch verbinden, ich jedoch bin mit Sicherheit keiner, sondern gehöre eher der revolutionären Seite des Homo Sapiens an.
Deshalb übernehme ich niemandens Meinung und schon gar nicht kritiklos.
Denn ich stelle grundsätzlich alles und jeden in Frage.
Aber, und das möchte ich in aller Deutlichkeit anmerken, im Gegensatz zu Ihnen toleriere ich andere Meinungen. Doch ich muss sie mir nicht zu eigen machen und sie müssen mir auch nicht gefallen. Aber wie ich schon schrieb, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Sie haben insoweit recht, daß jeder Generation neue Lügen eingeimpft werden.
Nur sind diese Lügen nicht so plump, wie Sie das hier darzustellen versuchen, sondern von der etwas subtileren Art.
Aber genau so wie das bei den erwähnten 25000 Randalierern ist, so interessiert mich auch dies nicht, solange es die Geschäfte nicht stört...
Es stimmt schon, daß Ihre Bibel konstant geblieben ist, denn nach mittlerweile 2000 Jahren Wortverdrehung, Lügen, Drohungen und fortgesetzter Indoktrination funktioniert dieses literarische Schundwerk immer noch im Sinne seiner völlig durchgeknallten und machtgeilen Autoren.
Und sehr viele, Sie Herr Krämer eingeschlossen, fallen darauf herein.
Jeder der mit offenen Augen und Ohren seine Umwelt sieht und hört erkennt sehr schnell, daß die in diesem zusammengeschusterten Machwerk aufgestellten Theoreme ohne Ausnahme jedweder Realität entbehren. Die Autoren dieses Flickwerks an Märchen hatten nach Lage der Dinge wohl keinerlei „göttliche Eingebung“ sondern haben ihre zusammmengesponnenen Geschichten so dargestellt, daß damit ihr eigener Machterhalt für lange Zeit gesichert war. Mehr steckt da nicht dahinter. Oder sind Sie wirklich so blind, daß Sie das nicht erkennen? Stellenweise sind diese, zugegebenerweise manchmal spannend geschilderten, Geschichten so niedergeschrieben, daß man den Eindruck bekommt, die Autoren hätten psychoaktive Substanzen konsumiert (zum Beispiel Moses und der brennende Busch oder die Offenbarung des Johannes).
In diesem Zusammenhang ist sollte man auch die Tatsache sehen, daß Sie und auch die meisten dieses Brettes vehement die Ansicht vertreten und auch propagieren, daß die Erde flach sei oder es keinen Klimawandel gibt. Aber wie geschrieben, man sollte mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen und zudem seinen Verstand benutzen.
Sie werden dann sehr schnell feststellen, daß nichts erfunden (meistens etwas unsichtbares) und dann eine ganze Theorie darum herumgesponnen wird, sondern Theorien aufgestellt werden über Dinge die beobachtbar sind. Und was die von Ihnen behauptete Unsichtbarkeit betrifft, so gibt es genügend Dinge und Ereignisse die nur mit erheblichem technischen Aufwand sichtbar sind. Wer Panik verbreitet sind die Regenbogenmedien, das bester Beispiel ist hier die BILD-Zeitung. Ich hatte einmal das zweifelhafte Vergnügen durch Zufall der Redaktionssitzung eines solchen Schmierenblattes (nein es war nicht die BILD-Zeitung) beizuwohnen. Sie können sich nicht vorstellen was da abging. Doch letztendlich ging es nur um die Auflage und damit um Geld.
Die Bibel ist literarisch gesehen keinen Deut besser, nur daß dieser gedruckte Abfall sehr oft kostenlos verteilt wird und seit Hunderten von Jahren zur Indoktrination der Bevölkerung erfolgreich beiträgt. Deshalb, und nur deshalb, kann sie problemlos konstant bleiben, was aber nichts daran ändert, daß sie zum größten Teil aus erfundenen Geschichten besteht. Und was nicht erfunden worden ist, wurde gnadenlos von viel älteren Sagen und Mythen abgekupfert.

Zum Schluß noch ein kurzer Kommentar zum Fadenthema. Der 2. Videoclip wurde aus Youtube entfernt, er verstieß wohl gegen die Nutzungsbedingungen. Ich kann also nichts dazu sagen.
Der 1. Film ist ein Ausschnitt aus „Silent Night, Deadly Night“, deutscher Titel: „Stille Nacht, Horror Nacht“. Es ist ein typisches so genanntes „B-Movie“. Die Handlung ist kurz umrissen:
Ein Junge musste als Kind mit ansehen, wie seine Eltern von einem Mann in einem Weihnachtsmann­kostüm ermordet wurden. Er kam daraufhin in ein Waisenhaus, wo er unter der strengen Leiterin zu leiden hatte. Als junger Erwachsener kann er auf eigenen Füßen stehen und arbeitet in einem kleinen Geschäft, wo er zu Weihnachten dazu gedrängt wird, ein Weihnachtsmann­kostüm anzuziehen. In diesem macht er sich bald auf den blutigen Weg zurück ins Waisenhaus.
Der Film kam 1984 heraus, ist also schon älter. Doch anscheinend war er trotzdem erfolgreich, daß die Produzenten einen 2. (1987) und dritten Teil (1989) nachschoben.
Nun, solche Filme sind nicht mein Ding, doch wer sich daran aufgeilen möchte, meinetwegen.
Doch unredlich mag diese Produktion nur in den Augen der Brettmitglieder sein, ich jedenfalls sehe darin nichts anderes als die Idee eines Drehbuchautors und eines Produzenten, mehr nicht.
Wenn Sie einen wirklich guten Horrorfilm anschauen wollen, ohne Blut, Monster, Dämonen und ähnlichem Unfug, dann könnte ich „Blair Witch Project“ von 1999 empfehlen.
Der Film ist sehr gut gemacht, ohne irgendwelche Tricktechnik.

Mit ebenso freundlichem Gruß
Ihr Brettketzer Savatore

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 682
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 10.12.2017, 04:24

Spinner Salvatore.
Schon ein starkes Stück zu behaupten, die Bibel sei gelogen und die Wissenschaft wäre der heilige Gral, und das in einer
Zeit, in der Physiker nicht mal mehr Km/h in m/min umrechnen können. Fragen Sie mal Herrn Lesch oder Yogeshwar. Viel Spaß beim
miträtseln.
Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, ausser in den Köpfen von Leuten, die die Realität verneinen und ihre Schulbildung verleugnen.
0,037% CO2 in der Luft, ein Spurengas. Davon 4% Menschengemacht. Das macht 0,0018% menschengemachtes CO2.
Und das in einem System Erde, welches schon weit über 20% CO2 hatte und nicht "umgekippt" ist.
Merken Sie was?
Durchschnittstemperaturen in Deutschland seit 2002:
20.423 Grad 2002
18.263 Grad 2003
18.661 Grad 2004
18.103 Grad 2005
19.016 Grad 2006 Beginn der Klimagehirnwäsche in den Schulen.
19.641 Grad 2007
18.821 Grad 2008
18.331 Grad 2009
16.868 Grad 2010
20.023 Grad 2011
19.356 Grad 2012
18.328 Grad 2013
21.453 Grad 2014
21.055 Grad 2015
20.038 Grad 2016
Schnitt: 19.225 Grad in den letzten 15 Jahren.
Aber wahrscheinlich ist Deutschland wieder mal das einzige Land, um das der Klimawandel einen Bogen macht.
Sie haben sicherlich eine Erklärung dafür, nicht wahr?

Zur Not nehmen Sie einfach den Eisbären, der gerade in einem Berliner Zoo geboren wurde als Argument.
Dann jaulen auch Kinder und Weiber mit Ihnen um die Wette.

Hantelbank

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Ihre Meinung zu diesem Filmausschnitt

Beitragvon Schnake » 15.12.2017, 01:23

Lieber Herr Hantelbank,
die Eisbären verhungern aber, weil die Robben sich nicht mehr auf sicheren Eisschollen aufhalten können.
Hier ein Beweisfoto:
Bild
Der Mann im Hintergrund hat nach eigenen Aussagen den Eisbären ein paar Wochen vorher mit roter Farbe markiert, da dieser, wie
das Foto auch zeigt, völlig ausgemergelt war. Wochen später findet er ihn wieder, tot...
Der IPCC berät nun darüber, ob man die Dortmunder Messe "Jagt und Hund" für den Klimawandel verantwortlich machen sollte, da
dort Erlebnisreisen für 26000 Euro angeboten werden: Einmal mit einem Schneemobil fahren, wo doch jeder weiß, dass
diese CO2 ausstoßen und somit indirekt Eisbären töten. CO2 ist bekanntermaßen ein hochgiftiges Gas und viele Selbstmörder
sind schon in ihren Garagen bei laufenden Motor verhungert. Aber kostet halt 26000 Euro...das Auto oder drei Schneemobile...

Wenn der Eisbär das alles wüsste, was die Menschen sich so alles ausdenken. Er würde sich vermutlich mit den Bienen
und den Pinguinen und Ratten zusammensetzen und darüber beratschlagen, wie man dem Problem Mensch herr werden kann.

Mann, bin ich gut heute,
Lucky


Zurück zu „Besucherbereich“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss